Prüfung, Wartung und Installation von Brandschutztüren/Feststellanlagen aller Bauarten und aller Hersteller

Brandschutztüren haben die Aufgabe, Öffnungen in feuerhemmenden oder feuerbeständigen Wänden gegen den Durchtritt von Feuer zu sichern.
Wo Feuerschutzabschlüsse einzubauen sind, ist in den jeweils Landesbauordnung bzw. den jeweils gültigen Sonderbauvorschriften geregelt.
In Deutschland und Österreich hat jedes Bundesland eine eigene Bauordnung.

Im Allgemeinen werden Feuerschutzabschlüsse in Öffnungen von Trennwänden und Brandwänden gefordert. Zur Unterteilung von mehr als 30m langen Fluren müssen Rauchschutztüren eingesetzt werden. Die Anforderungen an Feuerschutzabschlüsse werden in der DIN 4102-5 (D) bzw. der ÖNORM B 3850 (Ö) geregelt.

Es gibt folgende Feuerwiderstandsklassen: T30, T60, T90, T120 und T180.
Die Zahl hinter dem T gibt die Dauer in Minuten an, für welche Dauer die Tür den Durchtritt des Feuers verhindert und sich dann noch öffnen lassen muss.

Was kostet der komplette Wartungsservice?

  • Brandschutztüren und Feststellanalgen können sehr individuell sein, daher kann kein Standarpreis genannt werden.

Fallen weitere Kosten an?

In welchen Regionen wird geprüft?

  • wir Prüfen im Großraum Kempen, Krefeld. Niederrhein.